Skip to main content

Gutes Brot ist das Um und Auf backstube h.schwarz


Handgefertigte Produkte in bester Qualität haben für Bäckermeister Herbert Schwarz höchsten Stellenwert.

Die Bäckerei Schwarz aus Micheldorf ist ein erfolgreicher Handwerksbetrieb mit derzeit 41 Mitarbeitern. Firmenchef Herbert Schwarz übernahm den Familienbetrieb 1996 von seinem Vater. Neben der Zentrale in Micheldorf führt Herbert Schwarz vier Filialen in Kirchdorf, Micheldorf, Steyrling und Windischgarsten.

Hier bietet er Tag für Tag eine große Auswahl an Brot,Gebäck und Mehlspeisen, handgefertigt mit natürlichen Zutaten höchster Qualität. Eine industrielle Fertigung kommt für Herbert Schwarz genausowenig in Frage wie der Einsatz von Konservierungsmitteln.

Brot aus dem Steinofen:

„Wir backen unser Brot im Steinofen“, lüftet der Bäckermeister ein Geheimnis aus seiner Backstube. „Die Hitze ist dadurch milder, und die Aromastoffe können sich besser entfalten. Das Brot bleibt länger frisch und schmeckt – auch wegen des verwendeten Natursauerteigs - einfach herrlich."

Eigene Rezepturen:

Nahezu alle Backwaren werden nach eigenen, traditionellen Rezepturen hergestellt. Kurze Wege sorgen dafür, dass das Brot ganz frisch zum Konsumenten kommt. Herbert Schwarz beliefert auch zahlreiche Hotellerie- und Gastronomiebetriebe der gehobenen Kategorie.

Qualität und Flexibilität:

„Gutes Brot zu backen, ist für mich das Um und Auf“, sagt Herbert Schwarz. „Abheben kann man sich allerdings nur durch Flexibilität und Produkte mit ausgezeichneter Qualität. Der direkte Kontakt zu den Leuten ist mir sehr wichtig. Auch das Vertrauen der Kunden und Mitarbeiter zum Betrieb sind wesentliche Erfolgsfaktoren.“ Aus diesem Grund legt Herbert Schwarz sehr viel Wert auf ein gutes Betriebsklima. Auch die Lehrlinge – derzeit absolvieren zwei Jugendliche die Doppellehre zum Bäcker und Konditor – werden von Beginn an voll in die Produktionsabläufe mit einbezogen und erhalten Verantwortung.

Spaß an der Arbeit haben:

„Das Wichtigste ist mir, dass die Jugendlichen Spaß an der Arbeit haben. Schließlich sind sie die Zukunft“, sagt Herbert Schwarz. Ein Großteil der Lehrlinge  bleibt nach der Lehrabschlussprüfung im Betrieb, einige haben jedoch auch in anderen Unternehmenbereits Führungspositionen inne.

> Filialen und Öffnungszeiten

Chronik: backstube h.schwarz

  • 1903 eröffnete Josef Schwarz eine kleine Backstube in Steyrling. Den Grundstein für das heutige Unternehmen legte Herbert Schwarz sen., der die Bäckerei 1959 übernahm. Seit 1996 führt nun Herbert Schwarz jun. den Betrieb.

  • Da die Backstube in Steyrling zu klein wurde, erfolgte 1998 der Spatenstich für die neue Bäckerei in Micheldorf. Seit 2. April 2001 wird nun in Micheldorf gebacken, wo jedoch bereits 2010 der Platz wieder zu klein wurde und ein Zubau für den Expedit und Garagen errichtet wurde.

  • 2014 wurde in eine neue Kühlung investiert, um die Qualität des Gebäcks, durch Langzeitführung noch zu verbessern.

  • Derzeit sind bereits mehr als 40 Mitarbeiter beschäftigt, die in der Produktion, der Zentrale und direkt am Kunden, die ausgezeichnete Qualität der handwerklichen Produktion sichern. Das Vertrauen der Kunden und Mitarbeiter zum Betrieb ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, ebenso wie das gute Betriebsklima.

backstube h.schwarz schmeckt einfach gut

weizen . dinkel . roggen . kümmel . körndl . gewürze . salz  . hefe . natursauerteig . wasser . handarbeit

teegebäck . plunder .  brioche . kuchen . krapfen .  schaumrollen . saisonale mehlspeisen . kunstvoll gestaltete torten